3-in-1 Nachhaltige Jeans für den Herbst

nachhaltige Jeans
Foto: Presse

Es trifft sich gut, dass vertikale Brands wie COS, & Other Stories und Mango nachhaltige Jeans in ihren aktuellen Kollektionen anbieten. Denn die Denim Produktion belastet die Umwelt nach wie vor. Allein der Wasserverbrauch von einem Kilo Baumwolle liegt – vom Anbau bis zur Verarbeitung – bei rund 10.000 Liter Wasser. Und man braucht für eine Jeans rund ein Kilo Baumwolle. Biobaumwolle und recycelte Baumwolle sind aus ökologischer Sicht also in jedem Fall zu präferieren. Indem konventionell aufgestellte Marken mehr und mehr auf Biobaumwolle und recycelte Fasern setzen, werden nicht nur Ressourcen geschont. Sustainable Denim wird damit gleichzeitig aus der Eco Nische geholt und landet im Bewusstsein des Mainstream.

nachhaltige Jeans
Foto: Presse

Key Piece: Der Denim-Suit

COS hat sein Nachhaltigkeitsziel erreicht, ab 2020 ausschließlich nachhaltige Baumwolle in den Kollektionen zu verwenden. Man muss hinzufügen, dass damit Biobaumwolle, recycelte Baumwolle und Baumwolle der BCI (Better Cotton Initiative) gemeint sind und die jeweiligen Anteile in Prozent nicht kommuniziert werden. Umso schöner, dass die aktuellen Womenswear Denim Drops zu 100 Prozent aus Biobaumwolle sind. Und die neuen Menswear Styles sind entweder aus recycelter Baumwolle, Biobaumwolle und recyceltem Polyestergarn. Die Schnitte der Damenkollektion sind relaxed, geradezu elegant und passen zum minimalistischen COS-Look. Hohe Taillen, sanfte Waschungen und dezente Details unterstreichen das in seiner Zeitlosigkeit moderne Design. In der Herrenkollektion liegt der Fokus auf schlanken Silhouetten und lässigen Passformen. Das Key Piece ist aber zweifellos ein Workwear zitierender Denim-Suit im Cargo Look.

nachhaltige Jeans
Emily Rosser, Visual Director der US-Vogue, ist Teil der IDenim-Kampagne. Foto: Presse

Vollständig nachhaltige Jeans in der Womenswear

Mango hat seine neue Kampagne ‚IDenim – Your identity, your style‘ lanciert. Im Zentrum steht das Engagement für Nachhaltigkeit. 2019 hatte das Unternehmen bereits seine neuen CSR-Strategien bekannt gegeben und sich das Ziel gesetzt, noch vor 2025 zu 100 Prozent nachhaltige Baumwolle und zu 50 Prozent recyceltes Polyester in seinen Kollektionen zu verwenden. Seit 2020 ist Mango Mitglied der Sustainable Apparel Coalition (SAC), die für den Higg Index verantwortlich ist. Die Denim Damenkollektion für AW20 sei vollständig nachhaltig und die Herrenkollektion zu 98 Prozent, erklärt die Brand. Für die neue ‚IDenim – Your identity, your style‘-Kampagen hat Mango Protagonist*Innen ausgewählt, die sowohl Diversität als auch das neue nachhaltige Bewusstsein repräsentieren. Dazu gehören die Künstlerin Lua Balua, die Tänzerin und Choreografin Emma Chadwick, Visual Director Emily Rosser sowie der Modedesigner Alex J. Ordóñez.

nachhaltige Jeans
Foto: Presse

Crush on Denim

Fünf zeitlose Cuts gepaart mit nachhaltigen Materialien – das ist der neue Denim Drop von & Other Stories. In den Namen der Cuts spiegelt sich das Faible für Denim wider: Keeper, Favourite, Treasure, Crush und Special Cut. Die Passformen sind relaxed, der Bund in der Regel hoch, die Silhouetten gerade bis weit im Bein. Classics for tomorrow. Alle Denims sind aus nachhaltigen Materialien wie recycelter Biobaumwolle und auch bei den Besätzen wie beispielsweise den Knöpfen wurde auf nachhaltige Quellen geachtet. Die neue Denim Kollektion ist ab 1. Oktober erhältlich. Übrigens auch in der Schweiz, denn heute hat der Onlineshop dort sein virtuelles Opening gefeiert.