Backissues

00_JNC-03-2016

Ausgabe 3/2016

Cool Cities Dubai

Interviews: Nisreen Shocair, Karl Schwitzke, T-Michael, Stephan Kalbfell, Marco Lanowy, Christoph Stelzer, Orhan Baykan, Marco Götz

BRAVE NEW WORLD

DUBAI IST DIE NEUE METROPOLE DER UNBEGRENZTEN MÖGLICHKEITEN.

Die Suche nach den progressivsten Ladenbauprojekten und den interessantesten Retail-Konzepten treibt uns immer wieder in neue Gefilde. Waren Tokio, São Paulo und Los Angeles bisher unsere Top-Favoriten, so hat sich jetzt auch Dubai, der Schauplatz unseres aktuellen Cool-Citys-Specials, einen Platz an der Spitze gesichert.

Was entstehen kann, wenn in einem harten Einzelhandelswettbewerb Geld in die Hand genommen wird, zeigt ein Rundgang durch die einschlägigen Malls. In den größten Konsumtempeln der Stadt, Dubai Mall und Mall of the Emirates, reihen sich die schönsten Beispiele für ultramoderne, hochwertig umgesetzte Shop-Architektur aneinander. Man übertrumpft sich regelrecht mit den besten Ladenbauentwürfen. Dass man in den Vereinigten Arabischen Emiraten gerne groß denkt und dementsprechend großzügig baut, verstärkt den Eindruck natürlich noch.

Auch wenn das Prinzip Mall bei den westeuropäischen Anhängern exklusiven Shoppingerlebens eher verpönt ist: In Dubai könnten sie angesichts eines stilvoll gestalteten Céline- oder Apple-Stores ihre Ansicht relativieren. Zumal in der Stadt am Persischen Golf das Outdoor-Flanieren gerade neu entdeckt wird. ‚Walks‘ heißen die Frischluft-Einkaufsmeilen, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Welche Stores in Dubai gerade die Speerspitze in Sachen Design und Sortiment bilden, und wo man einen heißen Tag am besten ausklingen lässt, lesen Sie ab Seite 44.

Welche Trends sich in der multikulturellen Millionenmetropole darüber hinaus ablesen lassen und wie diese auch den europäischen Markt beeinflussen, darüber klärt der Deutsche Karl Schwitzke im Interview auf. Sein Architektur- und Designbüro Schwitzke & Partner arbeitet bereits seit 13 Jahren in Dubai und unterhält seit acht Jahren auch ein eigenes Büro vor Ort.

Das Einkaufseldorado aus der Sicht eines erfolgreichen Retailers zu skizzieren, war uns ein weiteres Anliegen. Aus diesem Grund trafen wir Nisreen Shocair, President of Virgin Megastores Middle East & North Africa, in ihrem Büro im Media One Tower. Im Gespräch schildert sie, wie die Generation der unter 30-Jährigen in den Vereinigten Arabischen Emiraten tickt. Trotz ihres eindrucksvollen Titels – ‚Forbes Middle East‘ führt Nisreen Shocair auf der Liste der einhundert mächtigsten Frauen des Nahen Ostens – steht sie in engem Kontakt mit ihrer Zielgruppe. Shocair weiß um deren Abkehr von den großen Marken und erzählt, wie sie es geschafft hat, den strauchelnden CD- und DVD-Anbieter Virgin in den letzten zehn Jahren in eine florierende Lifestyle-Destination zu verwandeln.

Doch zurück in hiesige Gefilde: Welches Potenzial im einheimischen Einzelhandel schlummert, war Thema eines Round-Table-Gesprächs in Stuttgart. Gastgeber Christoph Stelzer, Mit-Gründer des Retailspezialisten DFrost und als Ladenbauexperte in der Runde, tauschte sich angeregt mit Stephan Kalbfell aus, der als Inhaber der Stuttgarter Modeinstitution Ave und Vertreter des Einzelhandels mit am Tisch saß. Dritter im Bunde: Marco Lanowy, Geschäftsführer von Alberto und dort verantwortlich für die Bereiche Retail, Sales und Marketing. Wie sich der stationäre und der Online-Handel gegenseitig befruchten könnten und mit welchen Qualitäten und Fähigkeiten ein moderner Einzelhändler nach Meinung der Teilnehmer punkten kann, lesen Sie ab Seite 68.

Und last, not least – die Mode. Am Ende spielt sie ja immer noch die Hauptrolle. Frauke Fischer aus Berlin, Ansgar Sollmann aus London und Valeria Mitelman aus Berlin and Kathrin Makowski aus München präsentieren in ihren Modestrecken erfrischend unkonventionell gestylte Oversize-Looks. Ein Trend, dem wir eine große Zukunft vorhersagen!

Viel Spaß mit der neue Ausgabe,

Ilona Marx

 

 

 


Aktuelle
Ausgabe

Ausgabe kaufenAbonnierenMediadaten