Backissues

2012-02-magazine-01

Ausgabe 2/2012
Styleguide São Paulo
Interview Dirk Schönberger

Editorial

Während in der alten Welt die Wirtschaft scheinbar nur noch von Rettungsschirmen getragen wird, herrscht in Brasilien eine völlig andere Stimmung. Das Land boomt. Hohe Wachstumsraten und Rekorde bei Außenhandel, Investitionen und Beschäftigungszuwachs sprechen eine deutliche Sprache. Für 2012 wird mit einem Wirtschaftswachstum von etwa 4 Prozent gerechnet. Dass man 2014 die Fußballweltmeisterschaft und 2016 die Olympiade ausrichten darf, ist nur das Tüpfelchen auf dem brasilianischen I.

Gute Laune dank guter Performance: Für uns ein Grund, mal über den großen Teich zu blicken – und zwar nicht nur auf den Touristenmagneten Rio de Janeiro, sondern auch und allem voran auf São Paulo: Bei den Recherchen für den aktuellen J’N’CCityguide empfing uns ‚Sampa‘, wie die Paulistas ihre Stadt nennen, mit offenen Armen. Was uns in der 11-Millionen-Einwohner- Metropole erwartete, entsprach weder dem Vorurteil der hässlichen Betonwüste noch unseren Befürchtungen in puncto Kriminalität. Im Gegenteil: Mit dem Erstarken der Mittelschicht scheint sich die Schere zwischen Arm und Reich ein Stück weit zu schließen. Dank des Verbots öffentlicher Werbetafeln ist der Blick frei auf die moderne Architektur.

Auch in Deutschland gibt es übrigens einen Boom, wenn auch einen, der eher von Bescheidenheit und Bodenständigkeit geprägt ist: DIY, sprich: ‚Do It Yourself‘ – ein Trend, der der Rückbesinnung auf die gute alte Handarbeit gilt und als Gegenbewegung zum konfektionierten Einheitsbrei der High- Street-Ketten derzeit den Modemarkt stark beeinflusst. J’N’C-Autorin Fredericke Winkler ist dem Phänomen nachgegangen und dabei nicht nur strickenden Ökos, sondern auch cleveren Selfmade-Unternehmern begegnet. Svea Jörgens, jüngster Neuzugang in der J’N’C-Redaktion, traf indes einen alten Hasen im Fashionbiz – Adidas Creative Director Dirk Schönberger. Der Anlass: der Launch der jungen Linie Adidas NEO mit interaktivem Ladenkonzept.

Ob alter Hase oder Newcomer – modisch setzen die Designer zu Herbst/Winter 2012/13 auf den Reiz der Gegensätze. Da trifft Minimalismus auf Maxiskirts, Denim auf sleekes Nappaleder. Grunge erlebt ein elaboriertes Comeback. Bela Tess Wind und Sophia Karlsson haben die Runway-Trends für Sie zusammengestellt. Noch mehr Fashion dann in unseren Shootings, für die wir von Rio de Janeiro über São Paulo in die englische Provinz und weiter nach Berlin gereist sind.

Wir hoffen, dass sich der Weg gelohnt hat und Sie sich von unseren Mitbringseln einmal mehr inspirieren lassen. Auf ein fulminantes Frühjahr und einen boomenden Sommer!

 

Ilona Marx, Editor in Chief

 

Freie Mitarbeiter dieser Ausgabe

Fotografen
Achim Hatzius, Rachel de Joode, Adriaan Louw, Michael Mann, Katharina Poblotzki, Arne Quinze, Johanna Ruebel, Christoph Voy

Illustratoren
Roman Klonek, Sergio Membrillas, Vanessa Paulzen

Autoren
Gerlind Hector, Svea Jörgens, Claudia Steiner, Eva Westhoff, Fredericke Winkler


 

JNC Ads Rectangle Home 06

Anzeige

Anzeige

Anzeige


Aktuelle
Ausgabe

Ausgabe kaufenAbonnierenMediadaten