VF Corporation ernennt neuen Vice President bei Vans

Montag, 05. August 2019
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF
VF CorporationsDie VF Corporation hat Michael Bilodeau, den derzeitigen Vice President und General Manager von VF Outdoor & Action Sports für Kanada, zum neuen Vice President und General Manager von Vans EMEA ernannt. Er folgt damit Stefano Saccone, der im vergangenen Mai als CEO zu Woolrich wechselte.

Bilodeau ist bereits seit zehn Jahren für die VF Corporation zuständig, davor war er Partner von Sports Odyssee, einem kanadischen Distributor, der sich auf Sportskleidung spezialisiert hat. Bis 2010 war dieser der einzige Distributor von Vans in Kanada – der Manager kennt die Skatemarke demnach sehr gut. In seiner letzten Position als Leiter der Outdoor & Action Sports Division verantwortete er den kanadischen Markt zudem für andere Marken, wie z.B. The North Face, Timberland, Smartwool und JanSport. 

„Michel hat maßgeblich zum Wachstum und zur Entwicklung unserer Vans-Marke in ganz Kanada sowie für andere Marken im VF-Portfolio beigetragen. EMEA spielt als Wachstumsregion für die Marke aber weiterhin eine wichtige Rolle. Sein umfassender Hintergrund und sein Verständnis für den Markt werden es uns weiterhin ermöglichen, dort zu wachsen und authentisch mit unseren Verbrauchern in Kontakt zu treten“, so Doug Palladini, Vans Global Brand President.
 
Ziel des neuen VP und GM sei es, das Wachstum von Vans in der Region EMEA, in der die Marke im ersten Quartal des Jahres ein Wachstum von 8 Prozent verzeichnet hat, weiter zu unterstützen. Der Gesamtanstieg lag bei 20 Prozent, getragen von einer herausragenden Ergebnissen in Amerika und im asiatisch-pazifischen Raum. In Europa brachte vor allem der unerwartete Erfolg der David Bowie Kollektion profitablen Umsatz. Vans wird daher voraussichtlich bis Ende des Jahres in einer der wichtigsten Einkaufsstraßen Europas, der Oxford Street in London, einen Flagship-Store eröffnen. 
 
„Ich bin froh, zu VF nach EMEA gekommen zu sein und das regionale Wachstum der Marke Vans zu leiten“, sagte Bilodeau und ergänzt: „Da Vans weiterhin darauf ausgerichtet ist, die Bedürfnisse der Verbraucher in mehr als 40 verschiedenen EMEA-Ländern zu befriedigen, freue ich mich, mit dem Vans Leadership-Team zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass wir diese Beziehungen weiter festigen und unser Geschäft strategisch ausbauen.“

Das Ziel der VF Corp. für die Marke, die heute in 84 Ländern mit einem Netzwerk von 2.000 Geschäften vertreten ist, sieht ein Wachstum von 11-13 Prozent in diesem Jahr und einen Umsatz von 5 Milliarden Dollar bis 2023 vor.

Weitere Informationen unter www.vfc.com.

Zurück ... Zuletzt aktualisiert am d.m.y  

JNC Ads Rectangle Home 06

Anzeige

Anzeige

Anzeige

J'N'C News

JNC-News-02-2017.jpg

Order here

J’N’C Media Data

Take a look here


Aktuelle
Ausgabe

Ausgabe kaufenAbonnierenMediadaten