The North Face feiert 50. Geburtstag mit globaler Markenkampagne ‚Question Madness‘

Dienstag, 25. Oktober 2016
E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF


Seit 50 Jahren inspiriert das US-amerikanischen Unternehmen The North Face Sportler dazu, ihre Grenzen zu erweitern und Neues zu entdecken. Anlässlich des Firmenjubiläums präsentiert The North Face passend dazu seine neue, globale Markenkampagne ‚Question Madness‘. Sie dient als weiterer Schritt in der Entwicklung des Unternehmens vom kleinen Outdoor-Laden von 1966 in San Francisco hin zum globalen Marktführer von heute.

Der digitale Teil der ‚Question Madness‘-Herbst-Kampagne zeigt Athleten aus der langjährigen Markenhistorie, die ihre Erfüllung auf dem oft harten Weg zu immer neuen Entdeckungen finden. Denn für The North Face ist die Suche nach dem Unbekannten immer auch ein Schritt des Vorankommens, sowohl als Individuum und als Gesellschaft. Auf ihren Reisen durchbrechen die Abenteurer bisherige Grenzen, definieren den Erfolg neu und inspirieren damit andere, das Gleiche zu tun. Die Kampagne zeigt atemberaubende Bilder aus den entlegensten Ecken der Welt, die zum größten Teil von den Athleten selbst auf ihren Expeditionen gemacht wurden. Mit dabei sind Freerider Xavier De Le Rue, die Kletterprofis Emily Harrington und Alex Honnold sowie die Alpinisten Renan Ozturk und Conrad Anker. Untermalt wird der Film von Cat Stevens‘ Song ‚Miles from nowhere‘.

„Die Kampagne kommt zu einer Zeit in unserer Markengeschichte, in der das Erforschen von Neuem in allen Bereichen mehr denn je von Bedeutung ist“, sagt Todd Spaletto, Präsident von The North Face. „Unsere Gesellschaft stellt derzeit Traditionen, Systeme und Institutionen infrage. Was gestern noch außerhalb der Norm oder sogar unmöglich war, gilt heute als alltäglich. Wir feiern diejenigen, die den Mut hatten, Unbekanntes zu erforschen und Erfolg auf ihre eigene Weise neu zu definieren.

Stacy Peralta, ein legendärer Skateboarder, Surfer und Filmemacher ist der Direktor der Kampagne und erklärt: „Der schmale Grat zwischen Fortschritt und Wahnsinn ist etwas, das Extremsportlern jeden Tag aufs Neue begegnet. Ich habe viel Zeit mit den Athleten verbracht und finde, dass sie oft missverstanden werden. Die meisten von uns vermuten, dass sie verrückt sind, aber diese Leute jagen nicht nach materiellen Belohnungen, es ist viel mehr. Es geht darum, jede einzelne Faser des Seins zu nutzen, um etwas Einzigartiges zu erreichen. Und wenn man es dann geschafft hat, ist das ein unglaublich befreiendes Gefühl. Wenn alles andere beiseite geräumt ist und es einfach um den Moment und einen selbst geht, ist das das größte Gefühl der Welt.“

Die Kampagne ‚Question Madness‘ wird zunächst auf Facebook gelauncht und weltweit bis Ende des Jahres in mehr als 16 Märkten, darunter Großbritannien, USA, Deutschland, Frankreich, China, Hong Kong Australien und Neuseeland, verbreitet. Sie wird außerdem in ausgewählten Ländern auf verschiedenen Online-Medien sowie auf öffentlichen Werbeflächen zu sehen sein. In Deutschland sowie weiteren Kernmärkten erscheint der Spot außerdem auf zielgruppenrelevanten TV-Sendern wie RTL, Pro7, Pro7MAXX, DMAX und dem neuen Kanal Kabel1 Doku. Später kommen auch die User auf den Social Media Kanälen ins Spiel: Sie werden aufgerufen, unter dem Hashtag #QuestionMadness ihre eigenen Abenteuer und vom Überwinden der eigenen Grenzen zu erzählen.

Weitere Informationen unter www.thenorthface.com.

Zurück ... Zuletzt aktualisiert am d.m.y  

J'N'C News

JNC-News-02-2017.jpg

Order here

J’N’C Media Data

Take a look here


Aktuelle
Ausgabe

Ausgabe kaufenAbonnierenMediadaten